Herzlich Willkommen in unserer Ferienwohnung

"Altes Museum"

Das Wohnhaus in der Hermann-Schwer Straße 17 in Meersburg wurde im kalten Seegfrörne-Winter 1963 gebaut. Die Familie von Dr. Bender fand endlich ihr neues Zuhause. Als die Eltern in den 90er Jahren verstarben, hatten die beiden Söhne bereits fernab vom schönen Meersburg ihr Glück gefunden. Das Haus, welches nur noch als Feriendomizil diente, sollte verkauft werden.

Im Frühsommer 2001 wechselte es seinen Besitzer und die Familie Herber-Baumeister zog nach fast einjährigem Umbau im Jahr 2002 ein. Moni Baumeister und Niko Herber modernisierten das im 60er Jahre Stil gebaute Haus zu einem schmucken Gebäude mit viel Raum für die ganze Familie. Die Zimmer im Untergeschoss waren ideal für Moni's Quetschkommoden- und Notensammlung. Das  Handzuginstrumenten Museum hatte ein neues Zuhause.

Neue „alte“ Instrumente kamen hinzu, und allerlei Kuriositäten aus 130 Jahren Handzuginstrumentenbau gesellten sich zu Fotografien, Büchern und Figuren. Über 340 spielbare diatonische und chromatische Instrumente sowie eine stattliche Notensammlung zierten in Regalen und gläsernen Vitrinen die drei dafür hergerichteten Räume.

Anzeigen im Museumsführer sowie im Internet lockten Besucher aus Deutschland, Holland, Frankreich, Österreich und der benachbarten Schweiz. Engagierte Spieler, Akkordeonorchester, Bürgermeister, Politiker sowie Großmeister wie Heinz Gengler  waren zu Besuch. Doch wie sagte bereits Goethe: „Nichts bleibt wie es war“.

Und so war auch das kleine Museum den Veränderungen der Zeit ausgeliefert und musste nach acht glücklichen Jahren seiner neuen Bestimmung weichen. Die Familie war sich einig. Die Räume sollten wirtschaftlicher genutzt werden. Die Idee einer Ferienwohnung war geboren.

Der Bestand wurde auf seltene Hohner Instrumente sowie wertvolle Unikate dezimiert und auf die oberen Stockwerke des Hauses verteilt. Bei Interesse dürfen diese gerne nach Rücksprache in unserem "kleinen Privatmuseum" besichtigt werden.

Nachdem nun das kleine Geheimnis um das „Alte Museum“ gelüftet ist, wünschen wir unseren Gästen einen erholsamen und gemütlichen Aufenthalt in unserem schönen Meersburg.